Ist Hypnobirthing Esoterik?

Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass sich Hypnose positiv auf Ängste, Traumatisierungen und psychosomatische Erkrankungen auswirkt. Zudem sind die Effekte der Hypnose auf das Immunsystem und die medizinische Wundheilung belegt. Bei der Hypnose im Sinne von Hypnobirthing geht es nicht darum, von einer anderen Person aktiv in den Trancezustand gesetzt zu werden, sondern darum, den Zustand der Tiefenentspannung mithilfe von Meditationen und Atemübungen zu erreichen. Du bist also keinesfalls willenlos oder ausgeliefert, und brauchst auch keine zweite Person, um in Hypnose zu sein. Du hast alles in dir! Die Hypnobirthing-Techniken sind leicht erlernbar, du brauchst keinerlei Vorwissen, was jedoch wichtig ist, ist das regelmäßige Üben. Je öfter du die Entspannungstechniken, die du im Kurs lernst, zuhause übst, umso leichter und schneller wirst du in den Zustand der Tiefenentspannung kommen, den du dir für die Geburt wünschst. Du brauchst keinen spirituellen Zugang, um Hypnobirthing-Techniken lernen und anwenden zu können. In der Tiefenentspannung verändern sich die Gehirnareale, die für Aufmerksamkeit, bildliche Vorstellung, kritische Bewertung und Selbstwahrnehmung zuständig sind. Das ist wie ein Muskel, der trainiert werden muss.

​In meinem Kurs lernst du, wie du in die Tiefenentspannung kommst und wie du in diesem Zustand bleiben kannst. Du lernst verschiedene Atemtechniken, die du während der Geburt anwenden kannst und bekommst verschiedene Meditationen, mit denen du zu zuhause üben kannst. Bei meinem Kurs handelt es sich nicht um einen klassischen HypnoBirthing-Kurs (standardisierter Kurs, gegründet von Marie Mongan). Ich habe mich in Bezug auf die Ausbildung zur Kursleiterin bewusst für Geburt mit Flow® entschieden, um in der Kursgestaltung freier zu sein und auf dich persönlich eingehen zu können. Ich  vermittle dir also das Wissen rund um das klassische HypnoBirthing und zusätzlich dazu Techniken aus dem Mentaltraining. Bei Interesse lasse ich gerne Artgerecht®-Themen mit in den Kurs einfließen und erzähle von meinen persönlichen Erfahrungen. Zudem bin ich der modernen Geburtsmedizin, ÄrztInnen und Hebammen gegenüber sehr aufgeschlossen und dankbar für die Möglichkeiten - ein Punkt, der am klassischen HypnoBirthing häufig kritisiert wird.

Was bedeutet Artgerecht? Ich kenne das nur in Bezug auf Tierhaltung...

Der Begriff artgerechte Tierhaltung ist Gang und Gäbe, wie sieht jedoch das artgerechte Leben von Menschen aus? Nicola Schmidt, Wissenschaftsjournalistin, setzte sich u.a. mit den Themen Windelfrei, Stillen und Familienbett auseinander und gründete 2011 das Artgerecht®-Projekt.​

Artgerecht® steht für Nachhaltigkeit und  starke Kinder und Familien, die bedürfnisorientiert und in Balance mit unserem Planeten leben. Der Ansatz: "Es braucht ein Dorf, um ein Kind großzuziehen" zieht sich durch die gesamte Tätigkeit des Projekts. Die Familienstrukturen haben sich im Laufe der Zeit geändert. Während früher Großfamilien zusammen oder in unmittelbarer Nähe wohnten und die älteren Familienmitglieder auf die Kinder aufpassten, leben wir heute in der Regel in Kleinfamilien. Es fehlt das Wissen und die Unterstützung der erfahrenen Verwandten. Nicola Schmidt spricht von einem Clan, den auch wir gründen dürfen, um uns gegenseitig zu helfen und zu bereichern.​

Artgerecht-Coaches begleiten Eltern durch die ersten Lebensjahre und bieten Unterstützung zu den Themen Schlafen, Ernährung, Sauberkeit und Betreuung, aber auch zu Autonomiephase, Persönlichkeitsentwicklung, Naturverbindung und Lernen.

Bedürfnisorientierte Erziehung? Ich habe auch Bedürfnisse!

Dass es bei bedürfnisorientierter Erziehung rein um die Bedürfnisse des Kindes geht, ist ein häufig verbreitetes Missverständnis. Bedürfnisorientierte Erziehung bedeutet, die Bedürfnisse aller Familienmitglieder zu erkennen und zu berücksichtigen und im Zweifelsfalle abzuwägen. Ein Neugeborenes kann seine Bedürfnisse nicht so lange aufschieben wie ich als Mama, und die Verarztung einer Wunde ist höchstwahrscheinlich ein dringenderes Bedürfnis als das aufkommende Hungergefühl bei einem Schulkind. Je nach Situation gibt es Prioritäten bei der Bedürfniserfüllung, letztendlich geht es jedoch darum, dass es allen Familienmitgliedern gut geht. Es ist sehr wichtig, dass auch die Eltern sehr gut auf sich schauen. Kinder spiegeln uns und merken sofort, wenn irgendetwas nicht passt. Wenn wir gestresst sind, wirkt sich das auch auf das Kind aus. Nicht umsonst heißt es „Geht es den Eltern gut, geht es dem Kind gut". ​

Bedürfnisorientierte Erziehung (oder Begleitung, was mir persönlich besser gefällt) bedeutet nicht, immer alle Bedürfnisse zu erfüllen. Gerade wenn Kinder älter werden, ist es wichtig, zwischen einem Bedürfnis und einem Wunsch zu unterscheiden. Auch Grenzen und Regeln sind sehr wichtig - es handelt sich bei Bedürfnisorientierter Erziehung keinesfalls um Laissez-Faire, wie häufig angenommen wird. ​

Im deutschsprachigen Raum wird auch oft synonym von bindungsorientierter Erziehung gesprochen, was vom Englischen Begriff Attachment Parenting kommt. In jedem Fall steht bei bindungs- und bedürfnisorientierter Erziehung die Bindung im  Zentrum - die Begleitung und Wertschätzung unserer Kinder, Beziehung auf Augenhöhe und gewaltfreie Kommunikation.